Verarbeitung von Insekten mit Ausrüstung von Haarslev

02.12.2019 Neuigkeiten

Die Reduzierung des CO2-Ausstoßes ist eine globale Angelegenheit – und bei Haarslev nehmen wir diese sehr ernst. Die Nutzung von Insekten als ergänzende Proteinquelle u. a. für Tierfutter ist eine effiziente Möglichkeit, die Umweltbelastung zu reduzieren.

 

 

Bei Haarslev beschäftigen wir uns kontinuierlich mit der Optimierung maßgeblicher Prozesse für neuartige Proteinquellen. Der Bereich der Insektenverarbeitung entwickelt sich rasant weiter und wir sind uns seiner zunehmenden Bedeutung für die verarbeitende Industrie bewusst. Wir sind bestrebt, gemeinsam mit unseren Kunden und anderen Industriepartnern an erster Stelle dabei zu sein.

In der Praxis betrifft dies eine umfassende Zusammenarbeit mit mehreren BSF-Larvenproduzenten und Forschungsinstituten sowie etablierten Produzenten zur Optimierung der Maschinen von Haarslev für die Insektenverarbeitung. Im Rahmen langfristiger Tests mit Pilotmaschinen werden wir unsere Lösungen für die Insektenverarbeitung weiter verfeinern.

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Geräte von Haarslev für die Insektenverarbeitung eingesetzt werden können, dann nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

 

Kontaktieren Sie uns

Füllen Sie das untenstehende Formular aus, und wir werden Ihnen so schnell wie möglich antworten.

Wir meistern
Ihren Prozess

Haarslev Global Services sorgt dafür, dass Ihr Unternehmen Fortschritte macht

Ausfallzeiten sind für jedes Unternehmen desaströs und müssen um jeden Preis vermieden werden. Unsere Systeme wurden entwickelt, um Ihnen eine maximale Maschinenverfügbarkeit zu garantieren.
Die Abteilung Haarslev Global Services unterstützt Sie beim zuverlässigen, effizienten und profitablen Betrieb Ihrer Anlage an jedem Tag des Jahres.

Umfassend geschulte Experten geben Ihnen professionellen Rat zu Ihren Prozessen und zur Umsetzung der richtigen Abläufe für die Wartung und die Lagerung von Ersatzteilen. Sie können dadurch:

  • Ihre Durchlaufleistung gewährleisten
  • mehr Ausbeute pro Produkt erzielen
  • die Gesamtbetriebskosten (TOC) verringern
Harald Petersen
Maschinenbauingenieur