Unsere Fallbeispiele

Verschiedene Industrien, verschiedene Lösungen

Mit über 100 Jahren Erfahrung unterstützt Haarslev Unternehmen aus vielen verschiedenen Branchen weltweit bei der Bewältigung ihrer Prozesse. Nachstehend finden Sie eine Auswahl an Fallbeispielen und Referenzvideos.

Fallbeispiel

Haarslev-Lösungen – Prestage Foods of Iowa, USA

Hier finden Sie unseren Referenzfilm von Prestage Foods of Iowa

Fallbeispiel

Haarslev Solutions – Esto Fish, Estland

Sehen Sie sich unser Referenz-Video von Esto Fish an.

Fallbeispiel

Haarslev Solutions – Baiada, Australien

Sehen Sie sich unser Referenz-Video von Baiada an.

Fallbeispiel

Haarslev Solutions – Clemens Food Group, USA

Sehen Sie sich unser Referenz-Video der Clemens Food Group an.

Fallbeispiel

SAICA, SPANIEN

SAICA verwendet in der Anlage in Zaragoza (El Burgo de Ebro) Recyclingpapier für die Produktion von Wellpappe.

Fallbeispiel

LYNETTEN, DÄNEMARK

Lynetten, die größte Abwasseraufbereitungsanlage in Dänemark, bereitet industrielles und städtisches Abwasser für 1,1 Millionen EW (Einwohnerwerte) auf, was einer täglichen Abwassermenge von 3,2 Millionen Litern Wasser entspricht.

Fallbeispiel

ALMARAI

Almarai mit Hauptsitz in Riyad, Saudi-Arabien, gehört im Nahen Osten zu den führenden Herstellern und Anbietern von Lebensmitteln und Getränken, darunter auch Frischwaren und haltbare Molkereiprodukte.

Wir meistern
Ihren Prozess

Haarslev Global Services sorgt dafür, dass Ihr Unternehmen Fortschritte macht

Ausfallzeiten sind für jedes Unternehmen desaströs und müssen um jeden Preis vermieden werden. Unsere Systeme wurden entwickelt, um Ihnen eine maximale Maschinenverfügbarkeit zu garantieren.
Die Abteilung Haarslev Global Services unterstützt Sie beim zuverlässigen, effizienten und profitablen Betrieb Ihrer Anlage an jedem Tag des Jahres.

Umfassend geschulte Experten geben Ihnen professionellen Rat zu Ihren Prozessen und zur Umsetzung der richtigen Abläufe für die Wartung und die Lagerung von Ersatzteilen. Sie können dadurch:

  • Ihre Durchlaufleistung gewährleisten
  • mehr Ausbeute pro Produkt erzielen
  • die Gesamtbetriebskosten (TOC) verringern
Harald Petersen
Maschinenbauingenieur